ArrowArrow
ArrowArrow
Shadow
Slider

Die Kelten

 

Obwohl sich Altertumskundler schon seit über 200 Jahren für die Dornburg interessieren, fanden bisher nur zwei wissenschaftlich fundierte Grabungen statt.

1928 führte F. Kutsch Schnitte durch den Abschnittswall ,,Rödchesmauer" und den Vorwall.

1960 untersuchte H. Schoppa an anderen Stellen den Abschnittswall und den nördlichen Randwall.

Von den zwei festgestellten Bauperioden durfte die ältere mit den Funden aus der späten Hallstattzeit (6 Jahrhundert v. Chr.) und die jüngere Bauperiode mit den Funden aus der späten Latenezeit (2. / 1. Jahrhundert v. Chr.) zeitlich übereinstimmen.

Dieses aussagekräftige Fundmaterial (Münzen, Nauheimer Fibeln, gläserne Armringstücke, Hakenschlüssel u. a. m.) weist die Dornburg a  ls spätkeltisches Oppidum, als eine befestigte stadtähnliche Siedlung aus, die im 2. /1. vorchristlichen Jahrhundert „Hauptort eines Stammes oder Teilstammes und Zentrum für ein größeres Siedlungsgebiet“ war (zitiert nach F.-R. Herrmann).

 

Da noch keine systematischen Flächengrabungen durchgeführt wurden, liegen keine Erkenntnisse über die lnnenbebauung der Anlage vor.

 

Funde aus der Keltenzeit

 

Von den zahlreichen Funden auf der Dornburg sind nur wenige erhalten geblieben. Einige aus der Literatur bekannte Objekte sind verschollen, viele andere sind von Steinbrucharbeitern aus Sorge um ihren Arbeitspatz vorsätzich vernichtet worden.

Die Exponate, die in den Wand- und Tischvitrinen ausgestellt sind, gehören zu der "Sammlung Nassauischer Altertümer" des Landesmuseums Wiesbaden. Sie wurden dem Dorfmuseum leihweise überlassen. Besonders wertvolle Funde verblieben in Wiesbaden. Von ihnen wurden Nachbildungen angefertigt.

 

Kontakt/Adresse

Museums- und Kulturverein e.V.
Bahnhofstraße 2

65599 Dornburg- Wilsenroth

 

Öffnungszeiten:
Jeden 1. Sonntag im Monat von
14:00 Uhr  bis 16:00 Uhr
oder nach Rücksprache

 


 

Literatur zum Nachlesen....

Dornburg - Chronik eines Westerwalddorfes

 


 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com