ArrowArrow
ArrowArrow
Shadow
Slider

Informationen zur Dornburg

Die Dornburg, eine zwischen Frickhofen und Wilsenroth gelegene Basaltkuppe, ist kulturgeschichtlich und geophysikalisch so bedeutsam, dass sie "unter allen hessischen Naturschutzgebieten eine einzigartige Sonderstellung einnimmt".


Das fast ebene, rund 37 ha große Plateau war seit der späten Hallstattzeit (6. Jahrhundert v. Chr.) eine befestigte Hohensielung keltischer Stämme.


Im Mittelalter (12./13. Jh.) stand auf dem Berg eine urkundlich nicht fassbare Kapelle, deren Grundmauern 1964 wieder entdeckt und freigelegt wurden.


Unter dem mit Basaltrosseln bedeckten Südhang befindet sich das ,,Ewige Eis". Vereisungserscheinungen, wie sie hier anzutreffen sind, kommen in Mittelgebirgslandschaften nur sehr selten vor, in Hessen sind sie einmalig.


Auf der Dornburg und ihrem näheren Umfeld werden Magnetnadeln stark abgelenkt.

 

Fund auf der Dornburg: Ein sogenannter Hakenschlüssel aus der Zeit der Kelten

 

 

Kontakt/Adresse

Museums- und Kulturverein e.V.
Bahnhofstraße 2

65599 Dornburg- Wilsenroth

 

Öffnungszeiten:
Jeden 1. Sonntag im Monat von
14:00 Uhr  bis 16:00 Uhr
oder nach Rücksprache

 


 

Literatur zum Nachlesen....

Dornburg - Chronik eines Westerwalddorfes

 


 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com